Das moreno institut

für Psychodrama-Soziometrie-Gruppenpsychotherapie

gemeinnützige GmbH edenkoben/überlingen

 

Auf Wunsch Morenos wurde 1975 das Moreno Institut Überlingen für Fort-

und Weiterbildung von seiner Schülerin und langjährigen Mitarbeiterin
Dr. med. Grete Anna Leutz gegründet, FÄ f. Psychotherapeutische Medizin,
Psychotherapie, Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Supervision
(DGSv), Preisträgerin des J.L. Moreno Awards for life long Contributions in
the Field of Psychodrama, Fellow of the American Society of Group
Psychotherapy and Psychodrama (ASGPP) sowie der International Association
of Group Psychotherapy (IAGP).

 

2009 wurde das Moreno Institut Überlingen von Dr. med. Grete A. Leutz der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung zur Fortführung übertragen, die das Institut als moreno institut Goslar/Überlingen für Psychodrama Soziometrie Gruppenpsychotherapie gemeinnützige GmbH von 2010 bis 2013 geführt hat.
 

Seit 2014 wird das Moreno Institut von der gemeinnützigen GmbH moreno institut für Psychodrama, Soziometrie und Gruppenpsychotherapie edenkoben/überlingen
weitergeführt.

Sitz der GmbH ist Edenkoben/Pfalz.

 

Das moreno institut verweist durch den Zusatz edenkoben/überlingen im Firmennamen
auf den Ursprung des Instituts hin. Die Kurzfassung des Namens lautet: moreno institut edenkoben/überlingen.


Lehrbeauftragte des Institutes führen Fort- und Weiterbildungsseminare durch. Sie erteilen psychodramatische Supervision im therapeutischen, sowie im pädagogischen und betrieblichen Bereich und vertreten die Methode an verschiedenen Universitäten und Hochschulen, bei psychotherapeutischen und pädagogischen Tagungen, sowie bei internationalen Kongressen. 

Das Institut führt kontinuierlich Weiterbildung und Fortbildung an verschiedenen Orten durch.
 

 

Mitgliedschaften

 

Das Institut ist korporatives Mitglied des Deutschen Fachverbandes für
Psychodrama (DFP), der Föderation Europäischer Psychodrama Trainingsorganisationen
(FEPTO) und der Internationalen Gesellschaft für Gruppenpsychotherapie/International Association for Group Psychotherapy and Group Processes (IAGP).
Des Weiteren ist das Institut Mitglied der Föderation der deutschen
Psychodrama-Weiterbildungs-Institute im Deutschen Fachverband für
Psychodrama (DFP).

 


Internationale Kontakte


Das moreno institut edenkoben/überlingen pflegt internationale
Kontakte über seine Mitgliedschaft in der Föderation Europäischer Psychodrama Weiterbildungsinstitute (FEPTO), über die Sektion Psychodrama der Internationalen Gesellschaft für Gruppenpsychotherapie (IAGP) und insbesondere mit den Psychodrama-Gesellschaften in Österreich, Indien, Russland, der Schweiz, der Türkei und Ungarn.

 

Anerkennungen

 

  • Die Anerkennung des Psychodramas als psychotherapeutisches Zweitverfahren liegt bei den Landesärztekammern.

  • Psychodrama wird vom Bund Deutscher Psychologen (BDP) als wissenschaftliches
    Psychotherapieverfahren anerkannt.

  • Das Regierungspräsidium in Freiburg/Baden-Württemberg und die ADD in Rheinland-Pfalz erkennen die Fort- und Weiterbildungen des Institutes grundsätzlich als Bildungsangebote an.

  • Für die Anerkennung von Weiterbildungs-Curricula im Tätigkeitsfeld Sucht hat die Arbeitsgemeinschaft der drei Psychodramainstitute Edenkoben, Stuttgart und Szenen bei der Deutschen Rentenversicherung ein Curriculum in tiefenpsychologisch fundierter Suchttherapie eingereicht. Das Curriculum ist noch im Prüfverfahren. Das moreno institut edenkoben/überlingen bereitet in Kooperation mit dem fdr (Fachverband Drogen und Suchthilfe) ein Curriculum vor für verhaltenstherapeutisch fundierte Suchttherapie mit Schwerpunkt Reha spezifischer Rollenspieltechniken.

  • In Österreich und der Schweiz ist Psychodrama als humanistisches Psychotherapieverfahren anerkannt.

  • In Deutschland ist Psychodrama als humanistisches Psychotherapieverfahren im Anerkennungsprozess beim Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie.


Kooperationen

 

Das moreno institut edenkoben/überlingen kooperiert mit

  • vom DFP anerkannten Weiterbildungsinstituten, insbesondere dem moreno institut Stuttgart

  • der Semmelweis Universität Budapest

  • dem Institut für angewandte Forschung, Entwicklung und Weiterbildung
    an der Katholischen Fachhochschule Freiburg/Breisgau (IAF)

  • dem Institut für Psychodrama und Aktionsmethoden Schweiz (ipda)

  • mit Psychodrama-Gesellschaften in Russland und Indien

Suchen nach:

 

Aktuelles

siehe auch: Institut \ Aktuelles aus dem Institut

 

Programm 2016 als pdf (anklicken zum Downloaden)

 

Jahresprogramm_2017.pdf (anklicken zum Downloaden)

 

Bilder zur 40 Jahr-Feier unter Aktuelles aus dem Institut

 

23. - 25. September 2016

"Alles bleibt wie es niemals war"

3. Internationaler Psychodramakongress in Basel

für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Information: www.pdh.ch

 

06. – 08. Oktober 2016

FEPTO Research Committee: Integrating Research in Training.

Improving Research Competencies of Trainers in Psychodrama

Krakow, Pol

Information: hannes.krall@aau.at

 

11. - 12. November 2016

Jahres-Fachtagung DFP e.V.

Martin-Niemöller-Haus, 61389 Schmitten/Arnoldshain

Anmeldung über DFP

Für die Teilnahme an einer DFP-Fachtagung wird für Weiterbildungs-

kandidatInnen 1 WE gewährt.

 

18.-20. November 2016

Grundstufe München (Ltg. Dr. Stefan Woinoff & Claudia Otto)

 

18. - 20. November 2016

Grundstufe Konstanz (Ltg. Susanne Hiller & Detlef Kissner)

In Kooperation mit IPDA (Schweiz)

 

02. - 03. Dezember 2016

Grundstufe Frankfurt/Taunus (Ltg. Martina McClymont-Nielitz & NN)

 

10. - 11. Februar 2017

Treffen der Lehrbeauftragten

des moreno instituts in Edenkoben

 

11. Februar 2017 15:00 - 17:00 Uhr

Arbeitsgruppe Monodrama

moreno institut edenkoben/überlingen

 

Frühjahr 2017

Oberstufe München (Ltg. Kerstin Rapelius)

 

29. Juli - 02. August 2017

Sommerakademie Reichenau

"Familienbande und Geschwisterliebe: Bruder - Schwester - Einzelkind. Liebe, Sehnsucht, Neid, Intrige.""

Informationen über http://www.moreno-psychodrama.de